Bulletin 2/2013


- Christina Tuor

Der erste Schweizer Predigtpreis

«Der Kirchenbund lanciert einen Schweizer Predigtpreis». Dieses Legislaturziel des Rates wird jetzt eingelöst.


- Otto Schäfer

Was heisst predigen?

«Die Predigt ist ein recht Opium für mich», gestand dereinst Liselotte von der Pfalz in einem ihrer vielen Briefe. Den Kirchenschlummer hatte sie sich zur Gewohnheit gemacht.


- Barbara Grass, Fachstelle Kirche im Tourismus, Evangelische Landeskirche Graubünden

Gute Ideen teilen: eine Plattform für christliche Projekte

Im Urlaub sind Menschen offen für Sinnfragen, besuchen die Kirchen an ihrem Ferienort und interessieren sich vermehrt für kirchliche Angebote. Viele Kirchgemeinden bieten interessante Projekte an der Schnittstelle von Kirche und Tourismus an, die diesem Interesse begegnen.


- Serge Fornerod

Die «Marke» Reformation

Es ist allgemein bekannt: Die Reformation hat einen beträchtlichen Einfluss auf die Geschichte, die Kultur und die politische Struktur der Schweiz. Sie hat dort ebenso prägende Spuren hinterlassen wie in vielen anderen Ländern Europas und den Vereinigten Staaten. Ist mit dieser Erkenntnis die Botschaft für 2017 schon gefunden?


- Michael Landwehr, Pfarrer in Samedan und Mitinitiator der Broschüre «Verlässlich geöffnet»

Offene Kirchentüren zu gastfreundlichen Kirchenräumen

Die circa 1200 Kirchgemeinden der Schweiz sind «stein-reich» an Gebäuden – mit einem oder mehreren Versammlungsorten der Christenheit sind sie «offen» für Menschen. Einige der evangelischen Kirchen sind dies wortwörtlich auch werktags.


– Felix Frey

Vom Kirchenbund zur Kirchengemeinschaft

Die Kirchen des Kirchenbundes wollen ihr Bündnis stärken und das Gemeinsame verbindlicher gestalten.


– Esther Suter, Theologin und Fachjournalistin BR SFJ/ASJ

Vollversammlung der Konferenz Europäischer Kirchen KEK in Budapest

«Was zögerst du noch?» Dieses Bibelzitat (Apg. 22, 14–16), einst an Paulus in Damaskus gerichtet, hatte die Konferenz Europäischer Kirchen (KEK) als Leitmotiv gewählt für ihre Vollversammlung in Budapest vom 3.– 8. Juli 2013.


– Frank Mathwig

Zwischen Heilung und Heil

Theologie und Medizin haben es nicht immer leicht miteinander. Die Verunglimpfung der medizinischen Anatomen durch die Kirchenväter Tertullian und Augustinus war folgenreich für die Geschichte der Medizin in Europa. Inzwischen sind die Karten neu gemischt.


– Hella Hoppe/Otto Schäfer

Ökumenische
Nachhaltigkeitsziele?

Mit den UN-Millenniumszielen gelang es erstmalig, die Staatengemeinschaft mit konkreten Zielvorgaben darauf zu verpflichten, schwerste Formen von wirtschaftlich, politisch und gesellschaftlich bedingter Not auf der Welt zu beseitigen. 2015 sollen die Millenniumsziele durch universale Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals SDG) im Rahmen einer neuen Post-2015-Entwicklungsagenda abgelöst werden.


– Martin Hirzel

10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen

Seit der Gründungsversammlung 1948 in Amsterdam sind Vollversammlungen VV zentrale Momente im Leben des Ökumenischen Rates der Kirchen ÖRK, der mit rund 350 Mitgliedkirchen weltweit repräsentativsten und vielfältigsten Gemeinschaft von Kirchen. Die zehnte VV des ÖRK findet vom 30. 10. – 8. 11. 2013 in der südkoreanischen Hafenstadt Busan statt.