diakonie.ch: Das Fachportal der Diakonie Schweiz

Die Konferenz „Diakonie Schweiz“ des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes veröffentlicht das Fachportal www.diakonie.ch. Neben Informationen zur diakonischen Aus- und Weiterbildung präsentiert das Portal Projekte und Debatten aus der Praxis. Das Fachportal ist die zentrale Plattform für die Anliegen der Reformierten Diakonie in der Schweiz.

Die Diakonielandschaft der Schweiz befindet sich im Wandel. Unter dem Dach des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK schliesst die neue nationale “Konferenz Diakonie Schweiz” die Diakoniekonferenz des Kirchenbundes, die Deutschschweizerische Diakonatskonferenz DDK und das Internetprojekt diakonie.ch zusammen. Die Delegierten der letzten Versammlung der DDK stimmten dem Projekt heute in Aarau zu. Zeitgleich lancierte die Diakonie Schweiz ihr Fachportal www.diakonie.ch.

Das Fachportal ist die zentrale Plattform für die Anliegen der Reformierten Diakonie in der Schweiz. Es bietet einen allgemeinen Nachrichtenüberblick sowie tiefergehende Beiträge zu gesellschaftspolitischen Themen und Debatten. Eine Datenbank mit diakonischen Projekten und best practices wird in den kommenden Monaten aufgebaut. Weiter finden sich Informationen und Kontakte zur diakonischen Aus- und Fortbildung sowie zum Einstieg in den Beruf der Sozialdiakonin oder des Sozialdiakons.

Die Konferenz „Diakonie Schweiz“

Die Diakonie Schweiz ist die nationale Dachorganisation für Diakonie der reformierten Landeskirchen. Sie ist eine Konferenz des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes SEK und vereint sowohl die für Diakonie zuständigen Kirchen- bzw. Synodalratsmitglieder der Landeskirchen als auch zahlreiche diakonische Fachpersonen aus unterschiedlichen Bereichen.

Die Diakonie Schweiz behandelt strategische Fragen zur innerkirchlichen und zivilgesellschaftlichen Positionierung des diakonischen Handelns der Kirchen und nimmt Stellung zu aktuellen sozial- und gesellschaftspolitischen Fragen. Sie fördert den Erfahrungsaustausch über diakonische Anliegen und Projekte in Gemeinden, Kirchen und Werken, pflegt den Dialog mit der diakoniewissenschaftlichen Forschung und fördert die sozialdiakonischen Dienste in den Kantonalkirchen.

Die Diakonie Schweiz sorgt für die Fortschreibung der Mindestanforderungen für die sozialdiakonischen Dienste, für die Zulassung zum sozialdiakonischen Dienst und für die Weiterführung der Liste der anerkannten Ausbildungen in der Deutschschweiz. Sie koordiniert und fördert in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen Weiterbildungsangebote im Bereich der Diakonie und stellt die Kontakte zu europäischen Diakonienetzwerken sicher.