Fonds für Menschenrechte

Repräsentation der Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte von 1789 (Ausschnitt)

Seit 1984 führt der Schweizerische Evangelische Kirchenbund einen Fonds für Menschenrechte, der einerseits Einzelpersonen und andererseits kleineren Projekten und Programmen von Organisationen im In- und Ausland zugute kommt.

Der Fonds unterstützt schweiz- und weltweit Aktionen und Programme,

  • die zur Verbesserung der Menschenrechtslage beitragen (Vorbeugung und Bekämpfung von Diskriminierungen)
  • die zur Motivation und Befähigung von Gruppen und Organisationen zu eigenständigen Aktivitäten und der eigenen Wahrnehmung ihrer Rechte, so insbesondere Selbsthilfeaktivitäten, Bildungsprogramme, Informationskampagnen und die Kontaktaufnahme mit Regierungs- und Nichtregierungsstellen beitragen
  • die Einzelpersonen in der Schweiz oder mit einem Bezug zur Schweiz dienen, welche in ihren Menschenrechten gefährdet oder verletzt sind. Dies in Form von Kurzberatung, Weitervermittlung oder auch finanzieller Unterstützung.