Ökumenischer Rat der Kirchen ÖRK

10. Vollversammlung in Busan

„Das Thema der Vollversammlung – ‚Gott des Lebens, weise uns den Weg zu Gerechtigkeit und Frieden‘ – ist nicht nur ein Slogan für die Vollversammlung selbst, sondern gleichzeitig auch Leitsatz für theologische Reflexionen, Gottesdienste und Meditationen sowie für die Planung der programmatischen Aktivitäten vor, während und nach der Vollversammlung.“ (http://wcc2013.info/de)

Materialien

Stewards programme

» Begleitbrief von Rev. Dr Olav Fykse Tveit

Pilgrimage to Busan

» Einführende Präsentation

» Leitfaden für Leiter

» Leitfaden für Teilnehmer

Rund um Busan

» App zur Vollversammlung in Busan (Android und iOS)

» «Le train de la paix», Théo Buss, pasteur

Materialien zur Vollversammlung

» Grundlagendokumente

» Andachten und Anregungen für die Begleitung der Vollversammlung der Evang. Kirche von Westfalen

» Gottesdiensthilfe (Herausgeber: EKD, Hannover)

» Programmbuch der Vollversammlung

» Gottesdienstbuch der Vollversammlung (mit Liedern und Gebeten, in verschiedenen Sprachen, Seite 35 bis 43 deutsch)

» Lieder der Vollversammlung (inklusive Hörbeispiele, englisch)

» Logo Download

Ecumenical Development Goals - A discussion paper

Diskussionspapier der Schweizer Delegation für die Vollversammlung. Verfasst von Hella Hoppe und Otto Schäfer.

» zum Diskussionspapier (Englisch)

«Gleich nebenan - in Busan» - die tägliche Nachricht

» 08. November 2013: Dinah Hess

» 07. November 2013: Beat Dietschy

» 06. November 2013: Susanne Schneeberger

» 05. November 2013: Martin Hirzel

» 04. November 2013: Nadja Heimlicher

» 03. November 2013: Lucien Boder

» 02. November 2013: Heinz Bichsel

» 01. November 2013: Matthias Zeindler

» 31. Oktober 2013: Kurt Zaugg-Ott

» 30. Oktober 2013: Mathias Tanner

» 29. Oktober 2013: Daniel Infanger und Florian Fischer

» Proteste: Christoph Knoch

» 28. Oktober 2013: Pia Grossholz

Links

» Webseite des ÖRK

» Webseite der Vollversammlung

» Global Ecumenical Theological Institute GETI

» Die EKD zu Busan

» Fotogalerie

» Fotoeindrücke aus Busan von Pfr. Christoph Knoch

Communiqués des ÖRK zur Vollversammlung

08.11.2013
„Versammlung war inspirierende Erfahrung für mich“
Im Abschlussgottesdienst der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen kamen die Teilnehmer ein letztes Mal zusammen, um gemeinsam zu beten. In seiner Predigt rief Michael Lapsley vom Institute for Healing Memories den ÖRK dazu auf, anzuerkennen, dass die Zeit für das Heilen von Erinnerungen gekommen sei.
» Communiqué lesen

08.11.2013
Internationale Lösung für Flüchtlinge in Europa fordert ÖRK-Generalsekretär
Angesprochen auf die Flüchtlingssituation in Europa rief der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Olav Fykse Tveit, die internationale Politik in einer Pressekonferenz zum Ende der 10. ÖRK-Vollversammlung am Donnerstag, 7. November 2013, in Busan dazu auf, sich dieses Themas anzunehmen. „Die Weltgemeinschaft muss anerkennen, dass viele der Flüchtlinge aus einer Reihe verschiedener Gründe aufbrechen.“
» Communiqué lesen

08.11.2013
Was sind die wichtigen Themen aus Busan?
Die Fülle der Themen, die in Busan verhandelt wurden, ist fast unüberschaubar. Am letzten Tag der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) debattierten die Delegierten noch bis zum Schluss über zwölf öffentliche Erklärungen zu Themen von der Politisierung von Religionen bis hin zu Wegen zu einer atomwaffen- und atomenergiefreien Welt. Was nehmen deutsche Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dieser Fülle für ihre Arbeit in Deutschland mit?
» Communiqué lesen

07.11.2013
Nobelpreisträgerin Gbowee spricht vor Vollversammlung
Im Zentrum des letzten Plenums der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan stand das Thema Frieden. Eine der Hauptsprecher war Friedensnobelpreisträgerin Leymah Gbowee. Die Liberianerin war 2011 für ihr Engagement für Frauenrechte ausgezeichnet worden. Im Plenum betonte sie besonders die Rolle der Frauen als Friedensstifter.
» Communiqué lesen

07.11.2013
„Sie schaute mich an und fragte: Hilfst Du mir?“
Vor einem Jahr hat der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) in einer Erklärung die „Doktrin der Entdeckung“ verurteilt. Diese dient noch heute als Rechtfertigung für die Unterwerfung indigener Völker. Eine der Autoren der Erklärung ist Sarah Augustine. In Busan kämpft sie dafür, dass es nicht bei einer reinen Bekundung bleibt. Sie fordert die Kirchen auf zu handeln.
» Communiqué lesen

06.11.2013
„Es wird viele Spannungen geben“
Acht neue Präsidenten hat die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) am Montag, 4. November 2013, in Busan gewählt. Für die Region Europa stimmten die Delegierten für Erzbischof Anders Wejryd von der Kirche von Schweden. Im Interview spricht er über die Entwicklung des ÖRK und die wichtigsten Themen in den kommenden Jahren.
» Communiqué lesen

06.11.2013
ÖRK-Präsident an der Front des Klimawandels
Der neu gewählte ÖRK-Präsident für Nordamerika, Bischof Mark MacDonald, wirbt für den Beitrag, den indigene Völker als glaubwürdige christliche Stimme zu den Themen Klimawandel und Säkularisierung leisten können. In einer Rede, die MacDonald am Dienstag, 5. November 2013, in Busan in einem Plenum zum Thema Christliche Einheit hielt, sprach er sowohl über die elenden Lebensbedingungen als auch über die spirituelle Kraft der sogenannten Völker des Landes.
» Communiqué lesen

06.11.2013
Neuer ÖRK-Zentralausschuss gewählt
Die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen hat in Busan (Republik Korea) am Mittwoch, 6. November 2013, in einer nichtöffentlichen Sitzung den neuen Zentralausschuss gewählt.
» Communiqué lesen

05.11.2013
„Atomenergie wie ein Haus ohne Abwassersystem“
Gerade einmal 1100 Kilometer liegen zwischen Busan und Fukushima: Ein Anlass dafür, dass Teilnehmer der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen am Dienstag in einem Workshop „Nuclear Phaseout or a New Atomic Age?“ über Atomenergie diskutierten. Rund 20 Teilnehmer stritten über Vor- und Nachteile der Technologie und über mögliche Alternativen.
» Communiqué lesen

05.11.2013
„Im Westen wird häufig generalisiert“
Der Chinesische Christenrat (CCC) ist das einzige Mitglied im Ökumenischen Rat der Kirchen aus China. Bei der 10. ÖRK-Vollversammlung ist der CCC mit einer Ausstellung vertreten. Im Interview spricht die chinesische Pfarrerin Lin Manhong, die für den CCC in Busan ist, über die Arbeit des Rates und die Situation der Christen in China.
» Communiqué lesen

05.11.2012
Hausaufgaben für die Kirchen
Was können wir heute alle gemeinsam über die Kirche sagen? Diese Frage werden die Delegierten der 10. ÖRK-Vollversammlung als Hausaufgabe im Gepäck haben, wenn sie aus Busan nach Hause zurückkehren. Der neue Konvergenztextes „Die Kirche: Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Vision“ soll die Diskussion über diese Frage anregen.
» Communiqué lesen

05.11.2013
„Wir haben unterschiedlichen Krisen aber das gleiche Ziel“
Sie haben es in der Hand: Mit diesen Worten hat sich Michel Sidibé, Direktor von UNAIDS, an die Teilnehmer der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen gewandt. Frieden und Gerechtigkeit könne nur mit Hilfe der Kirchen erreicht werden.
» Communiqué lesen

04.11.2013
Ein Pool von engagierten Ökumenikern
160 Theologie-Studierende aus aller Welt tagen parallel zu den Delegierten der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan. Global Ecumenical Theological Institute (GETI) heißt ihre Tagung. Benjamin Simon, Beauftragter für Mission und Ökumene in der Evangelischen Landeskirche Baden, nimmt als einer der Dozent daran teil.
» Communiqué lesen

04.11.2013
Wir müssen klar und konkret sprechen
Wie wichtig ist die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK)? Das hängt davon ab, was wir daraus machen, hat Prof. Dr. Martin Hein, Bischof der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, vor seiner Reise nach Busan gesagt. Er ist einer von 16 Delegierten der Evangelischen Kirche in Deutschland, und dies ist seine zweite ÖRK-Vollversammlung. Beim Treffen der europäischen Delegierten sprach Bischof Hein darüber, welche Initiativen für Gerechtigkeit und Frieden aus deutscher Sicht wichtig sind.
» Communiqué lesen

04.11.2013
Vollversammlung wählt neue ÖRK-Präsidenten
Acht neue Präsidenten hat die Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) am Montag, 4. November 2013, in Busan (Südkorea) in einer nichtöffentlichen Sitzung gewählt.
» Communiqué lesen

03.11.2013
ÖRK besucht nordkoreanische Grenze
Mit Friedensnachrichten haben die Teilnehmer der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan am Samstag den koreanischen Menschen ihre Solidarität gezeigt. Dafür besuchten sie die Grenze zwischen Süd- und Nordkorea, die die koreanische Halbinsel seit 63 Jahren teilt.
» Communiqué lesen

01.11.2013
Erzbischof von Canterbury besucht Vollversammlung
Der Erzbischof von Canterbury Justin Welby hat am Freitag die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen besucht. Das Oberhaupt der Kirche von England forderte die Kirchen auf ihre Zusammenarbeit weiter zu vertiefen.
» Communiqué lesen

01.11.2013
Südkoreanischer Ministerpräsident Chung besucht die Vollversammlung
Ministerpräsident Chung Hong-won hat am Donnerstag die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen in Busan besucht. In seinem Grußwort an die Delegierten betonte er die wichtige Rolle der Kirchen innerhalb der koreanischen Gesellschaft.
» Communiqué lesen

01.11.2013
Die Einheit hat uns Jesus Christus bereits gegeben
Bei der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rat der Kirchen nehmen auch viele junge Theologen teil. Eine davon ist Mélisande Schifter. Ihre Mutter stammt aus Thailand, ihr Vater aus Deutschland. Im Interview spricht die 25-Jährige über eine wachsende Interkulturität in der Welt – und was das für die Ökumene bedeutet.
» Communiqué lesen

31.10.2013
Ganz in Schwarz gegen Gewalt an Frauen
Am zweiten Tag der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen in Busan trugen die Teilnehmer Schwarz. Grund dafür ist eine Kampagne, die sich gegen Gewalt an Frauen einsetzt.
» Communiqué lesen

30.10.2013
Aufbruch zur Pilgerreise für Gerechtigkeit und Frieden
„Ich bin überzeugt, dass der Gott des Lebens heute neue Möglichkeiten für den ÖRK schafft.“ Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen, hat in seinem Bericht zur Eröffnung der 10. ÖRK-Vollversammlung in Busan einen Entwurf für die Arbeit des ÖRK in den kommenden Jahren vorgestellt. „Wir sind nicht hier um zu diskutieren, ob wir als Gemeinschaft von Kirchen etwas verändern können, sondern vielmehr, um zu überlegen, wie und mit wem wir unseren Beitrag leisten können.“
» Communiqué lesen

30.10.2013
„Wir können uns nicht darauf verlassen, dass im Paradies alles gut wird“
Bei der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen nehmen 21 Delegierte aus Deutschland teil. Die jüngste Teilnehmerin ist die 19-jährige Daniela Kayßer. Im Interview spricht sie über ihre Erwartungen.
» Communiqué lesen

29.10.2013
Auf dem Weg zu einem weltweiten Netzwerk der indigenen Völker
„Nicht alles in dieser Welt steht zum Verkauf“, sagt der anglikanische Priester Rex Reyes, Generalsekretär vom Nationalen Kirchenrat auf den Philippinen „Die Erde trägt das Leben. Sie darf nicht kontrolliert, verkauft und zur Bereicherung ausgebeutet werden.“
» Communiqué lesen

29.10.2013
Mit dem Zug nach Busan: Umwege für den Frieden in Korea
„Sie kommen, sie kommen“, ruft eine junge Frau und blickt dem Zug entgegen, der auf Bahnsteig 6 in den Bahnhof von Busan einfährt. Als die Türen sich öffnen, steigen Menschen mit großen Koffern aus, die müde aussehen – und gleichzeitig unglaublich glücklich. 20 Tage sind sie von Berlin nach Busan quer durch Europa und Asien gefahren. Ihr Ziel: Ein Zeichen zu setzen gegen die Teilung Koreas – und für den Frieden des Landes, das seit 63 Jahren geteilt ist.
» Communiqué lesen

25.10.2013
ÖRK-Vollversammlung – alles ist bereit für die Eröffnung, alles ist bereit für die Interessenten in der Ferne
Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen für die Eröffnung der 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen in Busan, Republik Korea.
» Communiqué lesen