Abendmahl

Abendmahl (Ausschnitt), Simon Ushakov, 1685

Die in der Publikation „Das Abendmahl in evangelischer Perspektive“ (2004) gemachten Ausführungen setzen sich zum Ziel, Grundzüge des Abendmahls in evangelischer Perspektive darzustellen. Sie bieten keine grundsätzlich neuen Gesichtspunkte, sondern greifen zurück auf frühere Veröffentlichungen und Stellungnahmen des Kirchenbundes und seiner Kommissionen und Konferenzen sowie auf Texte der Gemeinschaft evangelischer Kirchen in Europa – Leuenberger Kirchengemeinschaft (GEKE), durch welche der Kirchenbund und seine Mitgliedkirchen mit den evangelischen Kirchen Europas verbunden sind.

Ausserdem legt der Rat SEK seinen Mitgliedkirchen Empfehlungen vor, wie die ökumenische Zusammenarbeit in der Schweiz verantwortungsvoll gestaltet werden kann. Er hofft, dadurch einen Beitrag für die ökumenische Praxis in der Schweiz zu leisten, zugleich jedoch zur evangelischen Bewusstseinsbildung und zur Profilierung der evangelischen Kirchen beizutragen.

Der Rat des Kirchenbundes will durch diese Zusammenstellung den Mitgliedkirchen und ihren Verantwortungsträgerinnen und -trägern ein Arbeitsmittel in die Hand geben, das auch über den Stand der ökumenischen Gespräche und Verpflichtungen orientiert. Für das ökumenische Gespräch stellen diese Positionen Ausgangspunkte dar.