Kirchenumnutzung

Wohnung Gottes oder Zweckgebäude?

©CC/Wikimedia Commons/PaterMcFly

Immer weniger Menschen teilen sich einen Kirchenraum. Die gesellschaftlichen und demografischen Veränderungen fordern die Kirchen nicht nur in Bezug auf ihre Verkündigung heraus, sondern auch in Bezug auf den Umgang mit ihren Liegenschaften. Kann man eine Kirche verkaufen? Sind auf dem Hintergrund ökumenischer Überlegungen Nutzungserweiterungen zu erwägen? Wie steht es mit Fremdnutzungen – etwa durch andere Religionsgemeinschaften? Die Publikation des Kirchenbundes zum Thema gibt anhand ausgewählter Beispiele zunächst einen Einblick in die Umnutzungssituation evangelischer Kirchen in der Schweiz und erarbeitet danach aus evangelischer Perspektive theologische Grundlagen, aufgrund derer Umnutzungskriterien entwickelt werden. Abschliessend werden einige praktische Empfehlungen aufgeführt.