Offene Kirchentüren

Eine Handreichung für offene Kirchentüren

CC/balanced.crafts

«Nahe bei Gott – nahe bei den Menschen»

Kirchen bieten sich an als Orte des Friedens, der Stille, Besinnung und Zuflucht. Ob in der Innenstadt oder auf dem Dorf – wo Kirchen erkennbar offen sind, kommen Menschen jeden Alters und gönnen sich eine «Auszeit» in Alltag oder Freizeit. Mancherorts sind es unter der Woche mehr Besucher als am Sonntagmorgen. Ob Einheimische, zufällige Besucherinnen, Kunstinteressierte, Menschen in schwierigen Lebenssituationen, Pilgernde oder Touristen – Kirchen sprechen zu Menschen unabhängig davon, ob und wie jemand mit Kirche und Glauben verbunden ist. Die von der Kirchgemeinde geprägte und doch für alle offene und ungezwungene Atmosphäre ist ihr «Gottesdienst» im Alltag. Die Ausstrahlung der Kirchenräume wird als wohltuender Kontrapunkt inmitten einer hektisch-schnelllebigen Welt geschätzt. Kirchen sind Predigt in Glas, Holz, Metall und Stein. Sie laden zur Begegnung mit Gott ein und regen zum Nachdenken an. Sie sind Lebensräume, nicht Museen. Entdecken wir sie als Orte lebendig-vielfältiger Spiritualität und Begegnung – auch werktags.

» zur Handreichung


Offene evangelisch-reformierte Kirchentüren in der Schweiz

Hier können Sie eintreten:

Verlässlich geöffnete Türen in der Schweiz