24.03.2015
Die Osterkollekte der reformierten Kirchen fliesst dieses Jahr in den Soforthilfefonds für ehemalige Verdingkinder. Der vom Bund errichtete Fonds ist keine Entschädigung für erlittenes Unrecht, sondern eine Geste der Solidarität gegenüber den Betroffenen, die heute in einem vorgerückten Alter sind…
17.03.2015
Fünf weitere Schweizer Städte erhalten das Label „Reformationsstadt Europas“. Basel, Genf, Ilanz, Neuenburg und St. Gallen freuen sich, anlässlich der für 2017 geplanten Feierlichkeiten zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation ihre touristischen und kulturellen Reichtümer, welche die Identität…
10.03.2015
Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund SEK begrüsst den Beschluss des Bundesrates, in den nächsten drei Jahren zusätzlich 3'000 syrische Flüchtlinge in der Schweiz aufzunehmen. Seit mehreren Jahren setzt sich der Kirchenbund bei den Behörden dafür ein, die Massnahmen der Schweiz zur…
18.02.2015

Kirchenbundspräsident Gottfried Locher hat in einem Brief Pater Isidoros El-Anba-Samuel von der Koptisch-Orthodoxen Kirche der Heiligen Markus und Mauritius im Gedenken an die Ermordung von einundzwanzig koptischen Christen in Libyen kondoliert.

Der Brief im …

27.01.2015
Seit heute steht ein elektronischer Lektionar zur Verfügung, der mit den üblichen Kalenderformaten (Outlook und Google) kompatibel ist. Auf der für Pfarrer und Predigerinnen erstellten Internetseite www.perikopen.ch kann man sich mit einem Mausklick für diesen Service anmelden. Nach der Anmeldung…
21.01.2015
Die Nachricht, dass GEKE-Präsident Friedrich Weber in der Nacht von Montag auf Dienstag gestorben ist, macht Gottfried Locher, Präsidenten des Rates des Schweizerischen Kirchenbunds SEK und die Mitarbeitenden der Geschäftsstelle, die ihm noch vor kurzem begegnet sind, zutiefst betroffen. „Friedrich…
14.01.2015
Die Fachstelle UND hat dem Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund SEK das Prädikat „Familie UND Beruf“ verliehen. Mit diesem Prädikat werden Arbeitgeber ausgezeichnet, die Massnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben sowie zur Gleichstellung von Frau und Mann erfolgreich umsetzen.
09.01.2015
Anschlag auf die Redaktion der Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ vom vergangenem Mittwoch in Paris: Der Schweizerische Rat der Religionen (SCR) stellt sich hinter die Presse-, Kunst- und Meinungsäusserungsfreiheit. Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund steht uneingeschränkt hinter der…