26'000 Unterschriften gegen Ehrenmorde

Aktion der Kirchen zum Menschenrechtstag

Die „Aktion zum Menschenrechtstag“ (ein Zusammenschluss von Pax Christi, ACAT-Schweiz, Amnesty International, der Kommission Menschenrechte des SEK und der Arbeitsgruppe „Menschenrechte“ der schweizerischen Nationalkommission von Justitia et Pax) hat anlässlich der am 10. Dezember durchgeführten Aktion gegen Morde um der Ehre willen über 26‘000 Unterschriften gesammelt.

Die Petition richtet sich an das jordanische Parlament und verlangt von den Behörden jenes Landes, zwei Artikel des Strafgesetzbuches aufzuheben, welche jedem Mann die Strafe erlassen oder sie reduzieren, wenn der Mann seine Ehefrau oder eine seiner Verwandten aus Gründen der Ehre getötet hat.

Die Unterschriften werden demnächst der diplomatischen Vertretung Jordaniens in der Schweiz überreicht.

Die mit der Aktion verbundene Spendensammlung zu Gunsten der Aktivitäten von ACAT, Amnesty und Pax Christi hat einen Erlös von über 40‘000.– Franken eingebracht. Ein Teil dieses Betrages wird der Stiftung SURGIR überwiesen, um damit ein SOS-Telefon für jordanische Frauen zu unterstützen.

Verfasser: 
Aktion zum Menschenrechtstag