Neues Präsidium der Abgeordnetenversammlung

Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) tagt in Bern - Die Delegierten des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK) tagen zu ihrer Herbst-Abgeordnetenversammlung am 6. und 7. November im Berner Rathaus. Die nationale Versammlung der evangelisch-reformierten Kirchen der Schweiz hat ein neues Präsidium gewählt.

Die Abgeordnetenversammlung (AV) hat zu ihrem neuen Präsidenten Pfarrer Raymond Bassin (62), bisheriger Vizepräsident der AV, gewählt. Bassin ist Gemeindepfarrer von Vauffelin (BE) und seit 1991 Synodalrat der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn. Von 1991 bis 2004 war er ausserdem Vorsitzender des Internationalen Bundes des Blauen Kreuzes.

Auf die beiden Vizepräsidentenposten wurden Didier Halter (42), Pfarrer in Sion und seit 2004 Präsident des Synodalrats der Église Réformée Évangélique du Valais (EREV), sowie Theres Meierhofer-Lauffer (45), Präsidentin des Rates des Verband der evangelisch-reformierten Kirchgemeinden des Kantons Obwalden und Heimleiterin eines Alters- und Pflegeheimes, gewählt.

Didier Halter hat neben seiner Funktion als Gemeindepfarrer verschiedene Lehraufträge in Praktischer Theologie an den Theologischen Fakultäten der Universitäten Genf und Lausanne wahrgenommen. Theres Meierhofer-Lauffer, die ein Rechtsanwaltspatent besitzt, hat sich in Systemischer Mediation weiterbilden lassen und ist Mitinhaberin einer Firma für kirchenrechtliche und ekklesiologische Beratung.

Die sich zweimal jährlich treffende nationale Legislative der evangelisch-reformierten und der methodistischen Kirchen der Schweiz tagt seit heute im Berner Rathaus und wird morgen Dienstag, 7. November, gegen Mittag enden.