Martin Sallmann wird Professor für Kirchengeschichte

Die Universität Bern hat PD Dr. Martin Sallmann auf den 1. April zum ausserordentlichen Professor für Neuere Kirchen- und Theologiegeschichte und Konfessionskunde an der Christkatholischen und Evangelischen Theologischen Fakultät ernannt. Er wird sich neben der Lehre den Forschungsgebieten «Reformation und Konfessionalisierung» sowie «Protestantismus in der Schweiz des 19. und 20. Jahrhunderts» widmen.

Martin Sallmann verlässt am 30. Juni den Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund (SEK). Dort hat er als Beauftragter für Theologie am Institut für Theologie und Ethik insbesondere die Themen Abendmahl, Taufe und Ordination behandelt. Neben der Tätigkeit beim SEK arbeitete er an einem Forschungsprojekt des Schweizerischen Nationalfonds, lehrte als Privatdozent an der Universität Basel und leitete das Theologische Alumneum Basel.

Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund freut sich über diese ehrenvolle Berufung. Er dankt Martin Sallmann für seine Tätigkeit während drei Jahren und wünscht Professor Sallmann für seine Zukunft alles Gute.