Jeglicher Form von Antisemitismus entgegentreten

Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) übermittelt dem Schweizerischen Israelitischen Gemeindebund (SIG) angesichts antisemitischer Diffamierungen seine Solidarität. Der SEK ist entschlossen, jeglicher Form von Antisemitismus und Rassismus in der Schweiz entgegenzutreten.

Der Schweizerische Evangelische Kirchenbund (SEK) hat vernommen, dass die jüdischen Gemeinden in der Schweiz infolge des Gaza-Krieges eine grosse Zahl von drohenden und antisemitischen Zuschriften erhalten. In einem persönlichen Schreiben an die Geschäftsleitung des Schweizerischen Israelitischen Gemeindebundes (SIG) hat der Präsident des Kirchenbundes im Namen des SEK heute seine Teilnahme und Solidarität ausgedrückt.

Der SEK ist entschlossen, durch seine Arbeit im Bereich der Kirche, der Politik und der Menschenrechte mit Entschiedenheit jeglicher Form von Antisemitismus und Rassismus entgegenzutreten. Dazu zählt auch die in jüngster Zeit wieder ausgesprochene Leugnung des Holocaust. Der SEK wird die Entwicklungen aufmerksam beobachten und bekräftigt den konstruktiven Dialog mit der jüdischen Gemeinschaft.