Über 2000 Teilnehmende am Open Forum Davos

Sechs Panel mit bis zu 470 Teilnehmenden zeigten in Teils überfüllter Halle die Aktualität der Themen des neunten Open Forum Davos vom Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund und dem Weltwirtschaftsforum.

Vom 27.-29. Januar 2011 bot das Open Forum Davos zum neunten Mal eine öffentliche Plattform für einen kontroversen, kritischen Dialog zwischen mehr als 2000 Teilnehmenden und dreißig Panelisten aus Wirtschaft und Politik, Wissenschaft und Kirche, Sport und Medizin.

Mit einem im Rahmen des Jahrestreffens des Weltwirtschaftsforums tiefgreifenden Thema endete das Open Forum Davos: Burnout – eine Modeerscheinung? Die engagierte Debatte zeigte die Dimension eines Phänomens auf, das mehr und mehr zu einem gesamtgesellschaftlichen Problem wird.

„Auch in diesem Jahr hatten wir ein offenes Gespräch in einer offenen Umgebung“, so SEK-Präsident Gottfried Locher. „Wieder ist die Partnerschaft zwischen dem Weltwirtschaftsforum und dem Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund geglückt.“

Alle Informationen, kostenlose hochauflösende Fotos sowie die Videocasts der Panel stehen auf www.openforumdavos.ch bereit.