Gottfried Locher ermutigt zum Wechsel der ökumenischen Perspektive

Kirchenbundspräsident Gottfried Locher spricht am kommenden Montag in Bern in seinem öffentlichen Wort des Ratspräsidenten zur ökumenischen Lage in der Schweiz. Das Referat steht am Anfang der Abgeordnetenversammlung vom 5. und 6. November im Berner Rathaus.
SEK/Flügge.

„Realistische Ökumene jetzt - für den evangelischen Perspektivenwechsel.“ Mit diesem Motto eröffnet der Ratspräsident des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes Gottfried Locher am kommenden Montag, 5. November, die Abgeordnetenversammlung AV im Berner Rathaus.

Im programmatischen Wort des Ratspräsidenten spricht Locher von der „Ökumene-Ungeduld in der Schweiz“ und von einem „kirchlichen Problem mit der Glaubwürdigkeit“. Locher verspricht „Klartext zur katholisch-evangelischen Ökumene“ und ermutigt zu einem „ökumenischen Perspektivenwechsel“.

Das Wort des Ratspräsidenten ist wie die gesamte Abgeordnetenversammlung öffentlich zugänglich. Das Parlament der 26 evangelischen Kirchen der Schweiz versammelt sich am Montag, dem 5. November von 13.30 bis 17 Uhr und am Dienstag, 6. November von 8.30 bis 12 Uhr im Grossen Saal des Berner Rathauses.

Die Delegierten wählen am 5. November das dreiköpfige Präsidium der Abgeordnetenversammlung für die Amtsdauer 2013-2014. Zur Wahl als Präsidentin stellt sich die bisherige Vizepräsidentin Verena Enzler (SO). Zur Wiederwahl als Vizepräsident stellt sich Jean-Marc Schmid (BeJuSo), zur Neuwahl als Vizepräsident stellt sich Daniel Reuter (ZH). Die Amtszeit der jetzigen AV-Präsidentin Theres Meierhofer-Lauffer läuft Ende 2012 aus.

George Lings, Leiter des Sheffield Centres der Church Army, einer durch die Kirche von England gegründeten Missionsorganisation, wird gegen 16.30 Uhr ein Referat zu Erneuerungsbewegungen in der Kirche von England halten.

In weiteren Traktanden beschäftigt sich die AV mit der Vollversammlung der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa GEKE im September 2012 in Florenz, mit dem AV-Auftrag 2007 zur Ordination sowie mit den Empfehlungen der AV-Kommission Finanzanalyse.

Hinweis: Das öffentliche Wort des Ratspräsidenten findet statt
am Montag, 5. November 2012, ab 13.30 Uhr im Grossratssaal Rathaus Bern, Rathausplatz 2.


Das Referat steht ab 5. November auf www.sek.ch bereit.
Die Videoaufzeichnung steht in deutscher und französischer Sprache ab 6. November zur Verfügung.