Zwinglipreis für kirchliche Innovation

Der SPV zeichnet aktuelle Initiativen und Projekte aus, die einen besonderen Impuls und Beitrag zur Aktualisierung der Botschaft des Evangeliums und damit zur Förderung des christlichen Glaubens und Lebens leisten. Dies im Sinne des «Semper reformanda» (immer zu erneuern).

Der Protestantische Volksbund SPV schreibt zum dritten Mal den Zwinglipreis aus und dotiert ihn im Jubiläumsjahr der Reformation mit 1519 Franken und die beiden Anerkennungspreise mit je 500 Franken. Die Preise werden publizistisch begleitet, am Reformationssonntag, 3. November 2019 ab 13.30 Uhr in der Zürcher Wasserkirche verliehen und an diesem festlichen Anlass von Kirchenratspräsident Gottfried Locher gewürdigt.

Gastgeber ist Grossmünsterpfarrer Martin Rüsch. Für die Jury hat der SPV die Fachunterstützung von Professor Thomas Schlag, Leiter des Zentrums für Kirchenentwicklung der Universität Zürich gewinnen können.
Der SPV lädt zu Projekteingaben bis 31. Juli 2019 ein.  


Kontakt:  zwinglipreis(at)spv-online.ch