Japan

Der Kirchenbund unterhält eine Partnerschaft mit der Unierten Kirche Christi in Japan (Kyodan). Im Wesentlichen wird diese Partnerschaft durch thematische Konsultationen gepflegt, die etwa alle vier Jahre - zusammen mit den südkoreanischen Partnerkirchen - stattfinden. Die letzte, für 2011 geplante Konsultation musste wegen des Erdbebens und der Nuklearkatastrophe von Fukushima verschoben werden. Aus diesem Anlass hat der Kirchenbund zu Fürbitten und zu Spendensammlungen zugunsten japanischer Kirchenprojekte aufgerufen, die von mission 21 mitbetreut werden.